logo epidat: epigraphische Datenbank

Bayreuth 957 Inschriften (1787-heute)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [532/957]    »     »|
Edition Kommentar Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bay-572
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-572: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bay-572

Name

Fischel Aub (Fischel Aub) [23.03.1877]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏איש נכבד וישר‏‎ ein geehrter und angesehener Mann,
‎‏כ״ה פישעל אויב‏‎ der geehrte Herr Fischel Aub,
‎‏נאמן היה במלאכתו‏‎ getreu war er in seinem Werk,
‎‏אהב את אשתו כגופו‏‎ 5 er liebte seine Gattin wie sich selbst,
‎‏הנהיג בניו ובנותיו‏‎ er leitete seine Söhne und Töchter,
‎‏לעשות צדקה וחסד‏‎ Wohltätigkeit und Liebesdienste zu üben,
‎‏חונן דלים וגומל חסדים‏‎ ›den Darbenden zugetan‹ und Liebesdienste erweisend,
‎‏נכון ובטוח בצור עולמים‏‎ bereitwillig ›vertrauend auf den ewigen Hort‹,
‎‏מת בשם טוב גדול‏‎ 10 gestorben mit großem ›gutem Namen‹
‎‏ביום עש״ק ט׳ ניסן תרל״ז לפ״ק‏‎ am Rüsttag des heiligen Schabbat, 9. Nissan 637 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
 Postament
Hier ruht
Herr Fischel Aub
geb. 10. December 1808, 15
gest. 23. März 1877.
Sanft ruhe seine Seele!
 Rückseite
In Liebe gewidmet
von seiner Frau und
seinen Kindern. 20

 

 Zl 8: Spr 28,8  Zl 9: Nach Jes 26,4  Zl 10: bBer 17a

Kommentar

Datierung Geboren 10.12.1808; gestorben Freitag, 23.03.1877
Auffallend ist die Widmungsinschrift auf der Rückseite, findet man solche doch meist auf Grabsteinen, die eben nicht von der Familie gesetzt wurden, wie Schüler, die ihrem Lehrer, oder Dienstherren, die ihrem langjährigen treuen Bediensteten (z.B. Grabmal Nr. bay-0127) ein Grabmal setztn.

Zur Person

Fischel, auch Felix, wurde in Bayreuth geboren als zweites Kind des Kaufmanns Isaac Aub und der Perl (Babette) geb. Fischel und befand sich laut Kataster zunächst "wegen Krankheit bei seinem Vater". 1844 heiratete er hier Getta Ullmann aus Neustadt an der Aisch, 1846 wurde seine Tochter Dina geboren, 1848 Sigmund Schimschon, 1850 Betty Brendel, 1852 Moritz Mosche, der ein Jahr später starb. Nach dem Tod seiner Gattin Getta im Jahr 1855 heiratete Fischel Aub 1859 in Schwarzenbach an der Aisch Charlotte Weiß aus Neustadt an der Waldnaab (laut Familienstammbuch auch Floß), 1861 wurde der Sohn Ignaz Isaac geboren, der Lina Rödelheimer aus Laupheim heiratete und sich in Augsburg niederließ, wo er 1930 starb (Jüdischer Friedhof Haunstetter Straße, Grabstein Nr. 1152a). 1864 kam Clara zur Welt und 1866 schließlich Albert. Der Kaufmann starb im Alter von 68 Jahren an einem "Nervösen Leiden".

Hinweis  Angaben zum Sohn Ignaz Aub in Augsburg nach Rolf Hofmann, Necrology Jewish Cemetery Augsburg at Haunstetter Strasse.

Zur Familie

Vater: Isaak Aub (Grabstein Nr. bay-0414)
Mutter: Babette Perl Aub (Grabstein Nr. bay-0431)
1. Gattin: Getta Aub (Grabstein Nr. bay-0428)
Tochter: Dina Aub (Grabstein Nr. bay-2448)
Sohn: Moritz Aub (Grabstein Nr. bay-0076)

Quellen / Sekundärliteratur

Belegungsliste (BayHStA, Jüdisches Standesregister 64 u. CAHJP G5/165) Nr. 572: Fischel ­Aub · 1877

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2009-06-30
recto
heutiges Foto
2009-06-30
verso
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-572
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=bay-572
(letzte Änderungen - 2016-03-04 23:51)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1877

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu


Auftraggeber

Bearbeitet im Auftrag der Israelitischen Kultusgemeinde Bayreuth

Förderer

Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Oberfranken Stiftung


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=bay-572
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis