logo epidat: epigraphische Datenbank

Bayreuth 957 Inschriften (1787-heute)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [276/957]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bay-362
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-362: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bay-362

Name

Teile ⚭ Meir Bärlein (Dorothea ­Bärlein) [25.04.1840]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏אשת חיל מר׳ טיילא אשת‏‎ ›die tüchtige Gattin‹, Frau Teile, Gattin des
‎‏המנוח כ״ה מאיר בערליין ז״ל‏‎ Seligen, des geehrten Herrn Meir Bärlein, sein Andenken zum Segen,
‎‏אשר נפטרה יום אחרון של חג‏‎ die verschieden ist am letzten Tag des
‎‏הפסח ת״ר‏‎ 5 Pessachfestes 600.
‎‏[ל]בעלה עטרת ... תפארת לבניה‏‎ ›Ihrem Gatten war sie eine Krone‹, ... ihren Kindern eine Zierde,
‎‏גמלה חסד ולעני שלחה ידיה‏‎ sie erwies Liebeswerk und ›dem Armen streckte sie ihre Hände aus‹,
‎‏קשת רוח יקרא לה דרור משמים‏‎ sie war ›von schwerem Gemüt‹, ihre Freiheit werde vom Himmel ausgerufen.
‎‏נפשה תהי צרור׳ הצרור החיים‏‎ Es sei ihre Seele eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 2: Spr 31,10  Zl 6: Spr 12,4  Zl 7: nach Spr 31,20  Zl 8: 1Sam 1,15

Kommentar

Datierung Gestorben Samstag, 25.04.1840

Stilmittel

Reim auf -eha in Zln 6,7 und auf -ajim in Zln 8,9.

Beschreibung

Ornament florale Verzierung
Zustand Verwitterung mittel

Zur Person

Die 1784 geborene Dorothea Dorette Deile, eine Tochter von Seligman aus Hagenbach, die zuvor in Bayreuth als Dienstmädchen gearbeitet hatte, heiratete 1815 den Witwer Maier Bärlein (auch Berlin), nachdem dessen erste Gattin Lea 1809 gestorben war. 1816 wurde ihre Tochter Reichel (=Rosalie?) geboren, 1818 Ester Ernestine, die schon nach zwei Monaten starb, 1820 Ahron Seligmann, 1823 Jacob, der nach Offenbach zog, und 1827 Olga Zilagha, die ebenfalls nur zwei Monate alt wurde. Die Witwe starb im Alter von "angebl." 50 Jahren an einer "Lungenentzündung".

Zur Familie

Gatte: Maier Bärlein (Grabstein Nr. bay-0327)
Sohn: Seligmann Meyer (Grabstein Nr. bay-0648)
Tochter: Rosalie Mayer (Grabstein Nr. bay-0664)

Quellen / Sekundärliteratur

Belegungsliste (BayHStA, Jüdisches Standesregister 64 u. CAHJP G5/165) Nr. 362: Dorothea (‎‏טיילצע‏‎?) Ehefrau des M. ­Berlein · 1840

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2009-05-19
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-362
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=bay-362
(letzte Änderungen - 2016-03-04 23:51)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1840

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu


Auftraggeber

Bearbeitet im Auftrag der Israelitischen Kultusgemeinde Bayreuth

Förderer

Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Oberfranken Stiftung


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=bay-362
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis