logo epidat: epigraphische Datenbank

Bayreuth 957 Inschriften (1787-heute)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [202/957]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bay-332
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-332: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bay-332

Name

Jitel ⚭ Meir Wilmersdörffer (Jette ­Wilmersdörffer geb. Uhlfelder) [25.10.1826]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏הא״ח מ׳ יטל א׳ פו״מ ה׳ מאיר וו״ד‏‎ ›die tüchtige Gattin‹, Frau Jitel, Gattin des Vorstehers und Leiters, des geehrten Meir Wilmersdörffer.
‎‏ידיה שלחה לאביון ולעני‏‎ ›Ihre Hände reichte sie dem Bedürftigen und dem Armen‹,
‎‏טרף וחק נתנה לנערותיה‏‎ ›Nahrung und das Tagewerk gab sie ihren Mägden‹,
‎‏לחם עצלות לא האכילה כל ימיה‏‎ 5 ›das Brot der Trägheit genoss sie nicht ihr Lebtag lang‹,
‎‏ארגמן לבשה כל ביתה ושני‏‎ ›Purpur bekleidet ist sie und ihr ganzes Haus, auch mit Karmesin‹,
‎‏שפתותיה בחכמה פתחה‏‎ ›ihre Lippen öffnete sie mit Weisheit‹,
‎‏תוך ומרמה נפשה שנאה‏‎ ›Druck und Trug haßte ihre Seele‹,
‎‏מלא׳ ימים לקבר היא באה‏‎ erfüllt sind die Tage, zum Grabe kam sie hin,
‎‏אדיר במרום ל... לרוחה‏‎ 10 ›Gewaltiger in der Höhe ‹ ... für ihr Geist,
‎‏יגיעת תבל הנה היא נמלטה‏‎ der Mühsal der Erde ist sie nun entflohen,
‎‏רוחה בצרור החיים נאגדה‏‎ ihr Geist sei in das Bündel des Lebens eingebunden.
‎‏נפטרת א״ח דסוכת תקפ״ז תנצב״ה‏‎ Verschieden am Nachfeiertag des Laubhüttenfestes 587. Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 2: Spr 31,10  Zl 3: nach Spr 31,20  Zl 4: nach Spr 31,15  Zl 5: nach Spr 31,27  Zl 6: nach Spr 31,21-22  Zl 7: nach Spr 31,26  Zl 8: nach Ps 55,12  Zl 10: nach Ps 93,4

Kommentar

Datierung Gestorben Mittwoch, 25.10.1826
Die Vorstehersgattin Jette Wilmersdörffer wird in ihrer gereimten und mit einem Akrostichon versehenen Eulogie vor allem mit vielen Zitaten aus dem "Lob auf die tüchtige Gattin" (Sprüche 31,10-31) geehrt.

Stilmittel

Reim auf -ani in Zln 3,6, auf -eha in Zln 4,5, auf -chah in Zln 7,10, auf -ah in Zln 8,9 und auf -d/tah in Zln 11,12.(Reimschema abbacddcee)
Akrostichon in Zeilen 3-12: ‎‏יטל אשת מאיר‏‎ Jitel Frau des Meir

Beschreibung

Ornament florale Verzierung; gestalterische Verzierung
Zustand Verwitterung mittel

Zur Person

Die 1760 geborene Jette, auch Judith, war eine Tochter des Bayreuther Schutzjuden von Samuel Enzel Uhlfelder und der Rösle. Sie war verheiratet mit dem Bayreuther Gemeindevorsteher Maier Wilmersdörffer und Mutter von mindestens acht Kindern: Die laut Familienstandsbuch 1780 geborene Henriette Hindel Hintel heiratete den Kaufmann Lippmann Kirchenberg in Bayreuth. Der 1782 geborene Enzel Isla, Handelsmann und Negotiant in Bayreuth, der "Handelsgeschäfte zu Hof" betrieb, nahm den Namen "Williams" an (laut "Juden-Familie-Liste" von 1796 war Hintel damals 17, Isla/Enzel 12 Jahre alt). Die 1781 geborene Hanna Hannala heiratete den Bayreuther Kaufmann, Negotianten und Bankier Wolf Wertheimber. Der 1784 geborene Emanuel Menachem Mendel Manel wurde ebenfalls Negotiant. Der 1785 geborene Hirsch Naftali betrieb in Bayreuth einen "Handel im offenen Laden". Der 1786 (laut Kataster 1793) geborene Samson Schimschon wurde Kaufmann in Bayreuth und übernahm 1821 den Schutzbrief seines Vaters. Die laut "Juden-Familien-Liste" 1796 fünfjährige Breinle Bräunla starb ledig im Alter von 17 Jahren. Die Tochter Köhla war 1796 acht Jahre alt. Die Witwe Jette Wilmersdörffer starb im Alter von 67 Jahren an "Magenverhärtung".

Zur Familie

Vater: Samuel Enzel aus Uhlfeld (Grabstein Nr. bay-0376)
Mutter: Rösle, Tochter von Mendel SeGaL (Grabstein Nr. bay-0375)
Gatte: Maier Wilmersdörffer (Grabstein Nr. bay-0331)
Söhne: Emanuel Wilmersdörffer (Grabstein Nr. bay-0334); Hirsch Wilmersdörffer (Grabstein Nr. bay-0524); Enzel Williams (Grabstein Nr. bay-0462); Samson Wilmersdörffer (Grabstein Nr. bay-0333)
Töchter: Henriette Kirchenberg (Grabstein Nr. bay-0335); Breinle Wilmersdörffer (Grabstein Nr. bay-0377); Hanna Wertheimber (Grabstein Nr. bay-0455)

Quellen / Sekundärliteratur

Belegungsliste (BayHStA, Jüdisches Standesregister 64 u. CAHJP G5/165) Nr. 332: Jette, Ehefrau des M. ­Wilmersdörffer · 1826

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2009-05-19
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-332
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=bay-332
(letzte Änderungen - 2016-03-04 23:51)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1826

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu


Auftraggeber

Bearbeitet im Auftrag der Israelitischen Kultusgemeinde Bayreuth

Förderer

Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Oberfranken Stiftung


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=bay-332
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis