logo epidat: epigraphische Datenbank

Bayreuth 957 Inschriften (1787-heute)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [151/957]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bay-234
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-234: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bay-234

Name

Jissachar Ber ben Menle Baiersdorf (Bär ­Manstein) [03.02.1817]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏מרגניתא טבא‏‎ eine schöne Perle,
‎‏יש שכר לפעלתו וצדקתו‏‎ ›es gibt Lohn für sein Tun‹ und seine Gerechtigkeit,
‎‏שכמו הטה לעול תורתו‏‎ ›seine Schulter neigte er‹ unter ›das Joch Seiner Lehre‹ ,
‎‏שפתיו מללו דבר בינתו‏‎ 5 ›seine Lippen redeten‹ Worte Seiner Weisheit,
‎‏כתר לראשו ולבוש לנשמתו‏‎ (sie war) eine Krone seinem Haupt und Kleidung seiner Seele,
‎‏רגש בשופר לקבץ אומתו‏‎ das Schofar ließ er ertönen, um seine Nation zu versammeln,
‎‏ה״ה החכם המופלג בתורה‏‎ es ist der Weise, der Ausgezeichnete in der Tora,
‎‏המושלם כ״ה בער‏‎ der Vollkommene, der geehrte Herr Ber,
‎‏בן כ׳ מנלי פ״ד ז״ל‏‎ 10 Sohn des geehrten Menle Baiersdorf, sein Andenken zum Segen,
‎‏נפטר י״ז שבט תקע״ז‏‎ verschieden 17. Schwat 577.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 3: Jer 31,15  Zl 4: Nach Gen 49,15 | Zl 4: Av 3,5  Zl 5: Nach Ijob 33,3

Kommentar

Datierung Gestorben Montag, 03.02.1817
Der Name des Verstorbenen ist als Anagramm und Akrostichon in die Eulogie auf einen besonders frommen und gelehrten Mann eingewoben, der an den hohen Feiertagen im Gottesdienst das Schofar blies.
Namenskunde Der Familienname Manstein leitet sich wahrscheinlich vom Vatersnamen "Menle" (von Emanuel) ab.
Abkürzung Der abgekürzte Familienname wurde entsprechend anderer Inschriften aufgelöst.

Stilmittel

Reim auf -to in Zln 3-7.
Akrostichon in Zeilen 3-7: ‎‏יששכר‏‎ Issachar

Beschreibung

Symbol Schofar
Ornament florale Verzierung; gestalterische Verzierung
Zustand Verwitterung mittel

Zur Person

Der "Privatlehrer" und Handelsmann Bär Maenlein war ein Sohn von Emanuel Manle aus Bayersdorf ("Mänle Bayersdörfer") und der Jeanette und hatte 1798 Schutz in Bayreuth erhalten. 1814 nahm er den Familiennamen Manstein an. In erster Ehe war er verheiratet mit Breinle, 1801 wurde seine älteste Tochter Gustina geboren, die zunächst in Bayreuth "in Diensten" stand und dann nach Fürth heiratete. Nach dem Tod seiner ersten Gattin heiratete er die 1779 geborene Amalie Malka, am 3. Juli 1815 wurde ihre Tochter Jeanette geboren, die nach Amerika auswanderte. Bär Manstein starb im Alter von 54 Jahren an "Auszehrung" und "Wassersucht".

Zur Familie

Vater: Emanuel Manstein (Grabstein Nr. bay-0231)
Mutter: Jeanette Manstein (Grabstein Nr. bay-0230)
1. Gattin: Breinle, Gattin des Bär (Grabstein Nr. bay-0232)
2. Gattin: Amalie, Witwe des Bär Manstein (Grabstein Nr. bay-0242)

Quellen / Sekundärliteratur

Belegungsliste (BayHStA, Jüdisches Standesregister 64 u. CAHJP G5/165) Nr. 234: Bär ­Mannstein · 1817 Stadtarchiv Bayreuth, 2733: Namensveränderung und Immatrikulation der Juden (18.08.1814), Nr. 33: "Maenlein Bär, - nun Bär Manstein".

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2009-05-14
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-234
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=bay-234
(letzte Änderungen - 2016-03-04 23:51)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1817

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu


Auftraggeber

Bearbeitet im Auftrag der Israelitischen Kultusgemeinde Bayreuth

Förderer

Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Oberfranken Stiftung


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=bay-234
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis