logo epidat: epigraphische Datenbank

Bayreuth 957 Inschriften (1787-heute)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [41/957]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bay-189
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-189: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bay-189

Name

Eisek ben David Sohn des Hirz [29.07.1795]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏הב״ח כמר אייזק‏‎ der angesehene Junggeselle, der geehrte Herr Eisek,
‎‏בן כמר דוד ב״ה‏‎ Sohn des geehrten Herrn David, Sohn des Hirz,
‎‏נפטר יום דל״ת י״ג אב‏‎ verschieden Tag vier, 13. Aw
‎‏תקנ״ה‏‎ 5 555.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

Kommentar

Datierung Gestorben Mittwoch, 29.07.1795
Abkürzung Zl 3: Der Beiname des Vaters ist abgekürzt mit ‎‏ב״ה‏‎, etwa B"H. Es könnte sich um ein Patronym handeln, "David Sohn des H.", oder um die abgekürzte Form eines Namens wie zum Beispiel "BernHeim". Aus dem alten hebräischen Begräbnisregister geht jedoch hervor, daß Eisek neben seinem Onkel Koppel beigesetzt wurde, welcher wiederum ein Sohn von Hirz (in) Oettingen war, daher ist die Abkürzung hier mit ‎‏בן הירץ‏‎, "Sohn des Hirz" aufzulösen. Im alten hebräischen Begräbnisregister ist die Abkürzung mit ‎‏ב״נ‏‎ für ‎‏בן נפתלי‏‎, "Sohn des Naftali" angegeben: Im Jakobssegen (Gen 49,21) wird der Naftali mit einem springenden Hirsch verglichen, daher die Parallelität der Namen Naftali und Hirsch/Hirz.

Beschreibung

Beschreibung Das Grabmal für Eisek wurde indentisch gestaltet wie das seines 1788 gestorbenen Onkels Abraham Herz Oettingen (Grabstein Nr. bay-0192). Die Hilfslinien des Steinmetzen für die hebräische Schrift sind noch zu erkennen.
Zustand Das Grabmal weist in der Oberkante drei Vertiefungen auf, vermutlich fehlt ein (metallener?) Aufsatz.

Zur Person

Eisek, der bei seinem Tod vermutlich noch recht jung war, da er im hebräischen Begräbnisregister als ‎‏הנער‏‎, "der Knabe" bezeichnet wird, wurde neben seinem Onkel, dem Herrn Koppel, Sohn des Hirz (in) Oettingen, begraben.
Er war ein Sohn des 1785 gestorbenen David Herz, der auf der ersten Gemeindeliste von 1763 verzeichnet ist, 1783 als erster Jude in Bayreuth ein Haus erwarb und dort mit seiner Frau Rosa einen "Kramladen" einrichtete.

Zur Familie

Mutter: Rösel, Gattin des David Oettingen (Grabstein Nr. bay-0324)
Onkel: Koppel ben Hirz Oettingen (Grabstein Nr. bay-0193)

Quellen / Sekundärliteratur

Belegungsliste (BayHStA, Jüdisches Standesregister 64 u. CAHJP G5/165) Nr. 189: Isaak, Sohn des David · 1795 A. Eckstein: Geschichte der Juden im Markgrafentum Bayreuth, Bayreuth 1907, S. 93.
Sylvia Habermann: "Juden im Erwerbsleben. Kaufleute und Gewerbetreibende vom späten 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert", in: Jüdisches Bayreuth, hrsg. von der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, Bayreuth 2010, S. 167-176, hier S. 167 (zu David Herz).

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2009-05-21
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-189
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=bay-189
(letzte Änderungen - 2016-03-04 23:51)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1795

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu


Auftraggeber

Bearbeitet im Auftrag der Israelitischen Kultusgemeinde Bayreuth

Förderer

Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Oberfranken Stiftung


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=bay-189
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis