logo epidat: epigraphische Datenbank

Bayreuth 957 Inschriften (1787-heute)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [285/957]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bay-56
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-56: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bay-56

Name

Josef Arje (genannt Josel Löb) ben Josef Bruck (Joseph Löb ­Bruck) [02.06.1841]            

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏הב״ח יוסף אריה‏‎ der angesehene Junggeselle Josef Arje,
‎‏המכונה יוזל ליב‏‎ genannt Josel Löb,
‎‏בכ״ה יוסף ברוק‏‎ Sohn des geehrten Herrn Josef Bruck,
‎‏נפטר יום ד׳ י״ג סיון‏‎ 5 verschieden Tag 4, 13. Sivan
‎‏תר״א‏‎ 601.
‎‏בטוח בה׳ ונכון לבו‏‎ ›Vertrauend dem Ewigen und fest ist sein Herz‹,
‎‏יעמד לו לעד צדקתו‏‎ ›seine Gerechtigkeit stehe ihm bei ewiglich‹

 

 Zl 7: nach Ps 112,7  Zl 8: nach Ps 111,3 und 112,3

Kommentar

Datierung Gestorben Mittwoch, 02.06.1841
Anstelle des üblichen Schlusssegens wurde eine kurze gereimte Eulogie unter die Inschrift gesetzt.
Zl 4: ‎‏ברוק‏‎ mit Bruck nach dem deutschen Sterberegister wiedergegeben.

Beschreibung

Zustand Verwitterung leicht; Beschädigung leicht

Zur Person

Der 1765 in Bayreuth geborene ledige Diener Josel Löw Bruck (in der Belegliste Joseph Löb, in der "Juden-Familien-Liste" von 1796 als Joseph Löw "Publicae Bediente", im Kataster unter "Joseph'sche Relikten" als Josel Löw verzeichnet), lebte 1796 mit seinen drei Geschwistern, dem 25-jährigen Samuel, dem 21-jährigen Isaac und der 13-jährigen Filca, in einem Haushalt beim Schneider Helmreich zur Miete und handelte mit alten Kleindern. Laut Kataster war er taub und erhielt Almosen. 1814 änderte er seinen Familiennamen zu Loewenberg. Joseph Bruck/Loewenberg starb im Alter von 74 Jahren an einem "Schlagfluß".

Zur Familie

Bruder: Samuel Joseph Bruck (Nr. bay-3361)
Schwester?: Esther, Tochter des Joseph Bruck (Grabstein Nr. bay-0135)

Quellen / Sekundärliteratur

Belegungsliste (BayHStA, Jüdisches Standesregister 64 u. CAHJP G5/165) Nr. 56: Joseph ­Löb · Stadtarchiv Bayreuth, 2733: Namensveränderung und Immatrikulation der Juden (18.08.1814), Nr. 6: "Bruck, Joseph Löw - nun Loewenberg".

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2009-05-22
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-56
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=bay-56
(letzte Änderungen - 2016-03-04 23:51)


Auftraggeber

Bearbeitet im Auftrag der Israelitischen Kultusgemeinde Bayreuth

Förderer

Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Oberfranken Stiftung


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=bay-56
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis